16
Jun
2021
0

Female Empowerment in der IT

Karierte Hemden, Hornbrillen und fettige Haare? Das ist eine veraltete Metapher aus der IT-Steinzeit. Bedanken wir uns bei The Big Bang Theory. Danke an Sheldon und Co., dass ihr die Nerds salonfähig gemacht und ihnen den Weg im Berufskosmos geebnet habt! ABER: Nach wie vor ist die IT-Branche ein männerdominiertes Pflaster. Zahlreiche Studien belegen, dass Frauen in der IT noch immer unterrepräsentiert sind.

Ein kleiner Throwback in die Geschichte der Computerentwicklung offenbart, dass die ersten Computer von Frauen programmiert wurden und dies als typischer Frauenberuf galt. Ada Lovelace, die 1815 geborene Mathematikerin, war die erste Programmiererin. Na, hättet ihr das gedacht? Danach folgten andere Pionierinnen auf dem Gebiet: Jean Jennings, Grace Hopper, Mary Kenneth Keller, Carol Shaw oder Radia Perlman.

Veraltete Rollenbilder sollten schon in Kindertagen abgebaut und Digitalisierung als Mädchenthema etabliert werden. Ein solides Fundament bietet die frühkindliche Bildung: Mädchen und Jungen sollten auch in den technisch – naturwissenschaftlichen Fächern gleichermaßen abgeholt werden.

EU-Staaten wie Bulgarien, Lettland oder Litauen gehen mit gutem Beispiel voran: Dort arbeiten sogar mehr Frauen als Männer in dem besagten Sektor. Dabei boomt die IT-Branche, täglich entstehen neue Jobs und Geschäftsmodelle und Unternehmen suchen händeringend Unterstützung mit digitalem know-how. Außerdem reift die Erkenntnis, dass heterogene Teams die Innovationskraft fördern, Qualität und Leistung steigern.

Weniger Klischees, mehr Role Models!

Wenn ihr euch fragt, wie das in der Praxis aussehen kann, dann hört in unseren ITCS Pizzatime Tech Podcast rein. In Episode #80 servieren wir euch einen Talk mit Frau Dr. Frederike Fritzsche, Ambassador für Tech bei OTTO und Lead der Initiativen #WomenInTech und #developHer, die euch Tipps gibt, wie Frauen erfolgreich den Weg in die IT- und Tech-Branche finden und durchstarten!

Leave a Reply